Veröffentlicht von Marketing und Kommunikation Keine Kommentare zu Preisverleihung: 32. Internationales Filmfest Emden/ Norderney Allgemein

Preisverleihung: 32. Internationales Filmfest Emden/ Norderney

SCORE gratuliert Jean-Louis Petit für seine französische Komödie „Die Küchenbrigade“ („La Brigade“): Er ist der Hauptgewinner des 32. Internationalen Filmfest Emden-Norderney. Mit der höchsten Bewertung durch das Festivalpublikum wird die hinreißende Geschichte über eine Kantinenchefin, die in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge über sich hinauswächst, mit dem SCORE Bernhard Wicki Preis (dotiert mit 10.000 Euro) ausgezeichnet. Platz 2 im Wettbewerb um den SCORE Bernhard Wicki Preis teilen sich gleich zwei Filme – bei so vielen Publikumsbewertungen genau gleich gut abzuschneiden ist fast unmöglich – aber nicht beim Emder Filmfest. Der zweite Preis geht zu gleichen Teilen (je 2.500 €) an die norwegische Tragikomödie „Nothing to Laugh About“ von Petter Naess über einen Stand-Up-Comedian im Kampf gegen seine Krebserkrankung und an das britische Drama „The Road Dance“ (Regie: Richie Adams) über das Schicksal einer jungen Schottin unter Einfluss des Ersten Weltkrieges.

Schauspieler Tom Byrne (Rolle des Iain Ban in “The Road Dance”) freute sich, den Preis für den zweiten Platz persönlich entgegen nehmen zu können. Überreicht wurde der silberne Engelke von Heide Schulte-Hartmann und Franziska Lorey. Die beiden Preisträger aus Norwegen (zweiter Zweitplatzierter Petter Næss mit “Nothing to Laugh About”) und Frankreich (Hauptgewinner Louis-Julien Petit mit “Die Küchenbrigade” | “La Brigade”) konnten leider nicht kurzfristig anreisen. Louis-Julien Petit schickte einen Videogruß, in dem er sich bedankte und strahlte.

Die Gewinner-Filme des 32. Internationalen Filmfest Emden-Norderney werden am kommenden Montag, Dienstag und Mittwoch im CineStar Emden zu sehen sein. Die genauen Spieltermine werden morgen auf der Homepage des Festivals www.filmfest-emden.de

Foto: Die Gewinner und Sponsoren des 32. Internationalen Filmfest Emden-Norderney (Bildquelle: Filmfest Emden/Ernst Weerts)