Veröffentlicht von SCORE Keine Kommentare zu Eine gemeinsame Idee für Parkraum Allgemein

Eine gemeinsame Idee für Parkraum

Die Emder Stadtverwaltung, pro.ces und SCORE haben sich darauf verständigt, die Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit bei der Realisierung eines zukünftigen Parkraum- und -bewirtschaftungs-konzeptes für die Emder Innenstadt in den kommenden Monaten exklusiv auszuloten.
Das Thema Parkraum spielt für Innenstädte eine wichtigere Rolle als man zunächst vielleicht denken mag. Durch das bequeme Abstellen des Fahrzeugs wird die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt positiv beeinflusst – denn ein angenehmer Aufenthalt beginnt mit einer einfachen Anreise. Das gilt für die Emder selbst, genauso wie auch für die Besucher aus den umliegenden Regionen Leer, Aurich/Norden oder der Krummhörn.
Das Ziel aller Emder ist sicherlich eine Stadt, in der man sich gerne aufhält, in der man gerne einkauft und in der man zuletzt auch gerne wohnt und arbeitet. In die gleiche Richtung denken auch pro.ces und SCORE. Deshalb haben die Emder Unternehmen, in Verbindung mit ihren diversen Projekten, ein Parkraum- und -bewirtschaftungskonzept entwickelt und nun dem Rat und der Verwaltung der Stadt Emden vorgestellt.
Das Konzept betrifft den direkten Innenstadtbereich und beinhaltet ein einfaches und intuitives Parkleitsystem um eine gute Erreichbarkeit und Befahrbarkeit der Parkräume – ohne unnötige Querverkehre – sicherzustellen. Dafür werden an strategisch wichtigen Verkehrspunkten vorhandene Parkmöglichkeiten integriert und neue geschaffen. Allein die Vermeidung der Parkplatzsuche würde das Verkehrsaufkommen in der Innenstadt spürbar reduzieren. Zudem schafft das neue Parkraumkonzept auch neue autofreie Bereiche in der Emder Innenstadt.
Die Anreise soll dadurch bequemer und der Aufenthalt einladender werden. Dabei wurden zeitgemäße und zukunftsorientierte Anforderungen, beispielsweise für Elektromobilität, bereits berücksichtigt. Hinter dem Parkraumkonzept verbirgt sich eine Rahmenplanung, um Parkmöglichkeiten nicht nur zu schaffen, sondern auch zu bewirtschaften. Es ist langfristig angelegt und berücksichtigt die Entwicklung der Emder Innenstadt in den nächsten ca. 15 Jahren. Es soll im Gesamtbild positiv auf die Entwicklung der erweiterten Emder Innenstadt einwirken.

Des Weiteren ermöglicht das Konzept Lösungen für die eine Verbesserung des Anwohnerparkens. So soll im Idealfall ein Parkplatz in unmittelbarer Nähe zur Haus- oder Wohnungstür sichergestellt werden.
Dafür könnten einzelne Anwohnerparkplätze anstatt eines gesamten Bereichs definiert werden. Dadurch ließen sich eine umständliche Parkplatzsuche sowie aufwändige Wendemanöver vermeiden. Besonders vorteilhaft ist dabei die Feststellung des tatsächlichen Bedarfs, so dass auch die Schaffung von neuen Parkmöglichkeiten einkalkuliert werden kann.
Die Neu- und Umgestaltung der Innenstadt ist ein zentrales und sehr aktuelles Thema. Emden soll sich nachhaltig positiv entwickeln. Das Ziel hierbei ist eine höhere Aufenthalts- und Wohnqualität. Das zieht nicht nur Emder selbst wieder vermehrt in die Innenstadt, sondern auch Besucher aus der Umgebung, Touristen, Studierende und Unternehmen samt MitarbeiternInnen und KundenInnen.
Als lokale Unternehmer begrüßen SCORE und pro.ces dieses Ziel nicht nur, sondern wollen es auch tatkräftig unterstützen. Deshalb wollen sie Rahmenbedingungen schaffen, die eine solche Entwicklung begünstigen.
Ein erster Schritt in Richtung eines stimmigen Parkraumkonzeptes könnte das Grundstück neben den Neutorarkaden sein. Die fehlenden Parkmöglichkeiten auf dem Neuen Markt erfordern Alternativen. Die Neueröffnung der Neutorarkaden wird diesen Bedarf verstärken.
Im Rahmen einer Klausurtagung des Rates der Stadt Emden hat die Verwaltung eine Bedarfsermittlung zum Thema Parkraum vorgestellt und die Unternehmen pro.ces und SCORE ein Gesamtkonzept mit ersten Lösungsansätzen präsentiert. Dieses Konzept könnten die Emder Stadtverwaltung, pro.ces und SCORE in enger Zusammenarbeit zukünftig möglicherweise weiter ausgestalten. Die Verständigung auf eine einvernehmliche Zielsetzung und Projektierung könnte die Möglichkeit bieten, die einzelnen Bausteine eines Parkraum- und -bewirtschaftungskonzeptes in Zukunft gemeinsam zu erörtern, zu entwickeln sowie im Idealfall zu projektieren und anschließend zu realisieren. Ob es zu einer gemeinsamen Ausgestaltung kommen wird, liegt aktuell zur Diskussion in den Fraktionen der Ratsmitglieder.


Über die SCORE-Tankstellen und Mineralölhandels-GmbH
SCORE ist seit über 50 Jahren ein etabliertes Emder Unternehmen. Die Unternehmenswurzeln liegen im reinen Immobiliengeschäft. Aus der gewerblichen Verpachtung von Tankstellen heraus hat sich über die Jahre ein stimmiges Gesamtkonzept mit eigenen Marken entwickelt. Die eigenen Konzepte wurden außerdem über die Tankstellen hinaus ausgebaut. Dabei richtet SCORE sich sowohl in bestehenden und
als auch in neuen Geschäftsfeldern nachhaltig und zukunftssicher aus: Im Immobilienbereich setzt das Unternehmen auf energieautarke Wohnbebauung, für gewerbliche Bauprojekte wie das SCHAUMWERK gehört ein nachhaltiges Gesamtkonzept zum Standard und mit der erfolgreichen Inbetriebnahme wurde der erste eigene Garagenpark realisiert.

Über die pro.ces GmbH
Die pro.ces GmbH mit dem Sitz in Emden, beschäftigt sich mit dem Consulting der Entwicklung und der Steuerung von Bauprojekten. Sie steht einer Unternehmensgruppe mit ca. 20 Einzelunternehmen aus dem Handwerk, Teile der Bauindustrie sowie der Planung und Steuerung von Bauprojekten vor. In diesen Unternehmen arbeiten ca. 350-400 Mitarbeiter. Bei diversen Bauprojekten kann die pro.ces GmbH auf ein breites Partnernetzwerk sowie langjährige Erfahrung in der Baubranche zurückgreifen. Erfahrungen, die auf die durchgeführten Bauprojekte übertragen werden, sei es im Wohnungs- und Gewerbebau, in der Erschließung von Baugebieten, im Altenpflegebereich, oder denkmalschützten Gebäuden. Dadurch können Projekte zuverlässig, zeitgenau und in einer hohen architektonischen und baulichen Qualität umgesetzt werden.